Die besten Geschenke und Produkte zu Halloween

Halloween - Die Nacht der Hexen und Gespenster in Deutschland


Jedes Jahr in der Nacht vor Allerheiligen ist es wieder soweit. Die Zeit der Hexen und Gespenster bricht an, denn am 31.10. ist Halloween. Nun ist der Glaube weit verbreitet, dass Halloween in den USA entstanden sei, jedoch geht es auf eine Tradition der alten Kelten zurück, die vor vielen Jahrhunderten in Irland, Schottland und weiteren Gebieten Europas lebten. Die Tradition bestand darin, sich an diesem Abend und in dieser Nacht vom Sommer zu verabschieden. Viele Iren wanderten Anfang des 19. Jahrhunderts in die USA aus, wo sich dieser Brauch veränderte und weit verbreitete. In den 80-er Jahren kam das Fest langsam aus den USA zu uns nach Deutschland, wo mittlerweile auch sehr viele Menschen Jahr für Jahr Halloween feiern.


Eine schauderhaft schöne Dekoration - Die Halloween Kürbisse


In Deutschland haben sich viele Traditionen bezüglich dieses Festes direkt eingebürgert. Zum einen werden bereits Wochen vor diesem Tag massenhaft Kürbisse gekauft und zu Hause im Kreise der Liebsten ausgehöhlt und mit gruseligen Gesichtern versehen. Die unheimlichen Fratzen werden mit einem Messer in die Kürbisse geschnitten. Diese Kürbisse gelten als die wichtigste Dekoration an diesem Tag. Das Innere des Kürbis wird beleuchtet und die gruselige Dekoration findet dann meist vor der Haustür seinen Platz, um dort böse Geister vom Haus fern zu halten. Aber auch auf einer Halloween Party sieht man jede Menge Kürbisse mit schauderhaften Gesichtern, aber auch jede Menge andere Dekorationen, die dazu bestimmt sind, die Partygäste zu erschrecken. Hierzu zählen beispielsweise Skelettschädel, blutige Fußabdrücke und böse blickende Augen.


Ein Muss zu Halloween - Schrecklich schöne Kostüme


Zu solchen Partys muss man selbstverständlich in einem schrecklich schönen Kostüm kommen, wie beispielsweise als Zombie, als Skelett oder als Hexe. Auch in Sachen Kostüme kommt es hauptsächlich darauf an, die Mitmenschen um sich herum gewaltig zu erschrecken. Doch nicht nur solche kompletten Kostüme sind in der Nacht der Nächte sehr beliebt, sondern auch blutige Accessoires, wie blutige Wunden oder Narben. Wer sich besonders gerne gruselig verkleidet, der schreckt an diesem Tag auch vor unheimlichen Masken und Perücken nicht zurück. Hauptsache in der Halloween Nacht ist genügend Horror im Gange.


Ohne passendes Zubehör, keine unheimliche Party


Jede Halloween Party braucht aber auch das passende Zubehör für diese Art von Party. Dazu gehören besondere Partygetränke, Partyspiele und gruselige Scherzartikel. Das wichtigste Zubehör sind allerdings die süßen und sauren Lebensmittel, die bereits vor dem Probieren jedem Gast eine Gänsehaut verursachen sollten. Beliebt sind hier besonders grüne Götterspeise, Augapfel-Lutscher und blutiger Erdbeersirup.


Süßes, sonst gibt es Saures


Neben den Partys gehört zum typischen Halloween Brauch aber auch, dass sich Kinder verkleiden und von Haus zu Haus gehen, um sich von den Nachbarn jede Menge Süßigkeiten zu ergattern. Wird ihnen die Tür geöffnet, ertönt der Spruch: Süßes, sonst gibt es Saures! Nun hat man die Wahl, ob man den verkleideten Kindern nun die gewünschten Süßigkeiten übergibt oder lieber einen Streich gespielt bekommen möchte. Die Kleinen haben viel Spaß an diesem Brauch, denn sie kommen an diesem Tag definitiv mit einer Tüte voller Süßigkeiten nach Hause.

Noch ... bis Halloween